Blumen sind immer auch ein Versprechen. Sei es der Frühling, den sie uns leise ins Ohr flüstern, oder die Liebe als Strauß auf dem Schreibtisch.

blog02

– the promise he didn’t speak aloud –

Unsere Wohnung ist nicht perfekt. Weder von der Lage, noch vom Schnitt und doch, wenn morgens durch die Bäume das Licht auf meinen Schreibtisch fällt, dann muss ich lächeln.

Die Blumen, immer an derselben Stelle – links oben auf der Ecke – machen mich glücklich. Sie sind ein unausgesprochenes Versprechen der Liebe, das jeden Tag aufs neue in meine Augen fällt und bevor sie verblühen und das Versprechen verstummt, folgt auch schon der nächste Strauß.

Meine Hose verspricht weniger die Liebe und mehr den Frühling der endlich eingezogen ist. Hier in Hamburg kann man die ersten warmen Tage genießen und die Sonne verleiht der Haut den ersten Teint – Zugegeben, in meiner Heimatstadt ist selbst der Regen noch eisig kalt, doch ich verschwende keine Gedanken daran. Die Stadt liegt hinter mir und so auch der damalige „Stil“. Ich wage es kaum ihn als solchen zu bezeichnen.

Früher wäre nichts Blaues auf meine Favoritenliste gewandert. Weder blaue Augen, noch eine blaue Bluse, ein Gürtel oder die Hose. Es ist egal welcher Ton – Blau war nicht ich. Blau passt nicht zu meiner Haut und nicht zu meinen Gefühlen.

Jetzt wo ich mich jeden Tag aufs neue in dem blau seiner Augen verliere, dürfen auch die ersten Stücke einziehen. Ich würde immer nicht zu einem königsblau greifen, aber die sachten Töne und Abstufungen sind mein Ding. Meine Liebe.

blog01 blog03 blog04 blog08

Hose – Mint & Berry

Bluse – COS

Brille – Mint & Berry

Schuhe – Adidas

Tuch – Codello

 

You Might Also Like

Leave a Reply